AGB für Nachhilfeleistungen – Eltern

Vorbemerkung: TeachBack (Amberge, Kuhlmann GbR, Elisabeth-Schiemann-Weg 2, 50933 Köln) betreibt unter der Adresse www.teachback.de eine Internetplattform (“Plattform“), wo Nachhilfeschüler, bzw. deren Erziehungsberechtigten, sowie Erwachsene (bspw. Studenten) qualifizierte Nachhilfelehrer für Nachhilfeunterricht (z.B. Schülernachhilfe, Studentennachhilfe) sowie Lehrer für Weiterbildungen verschiedener Art (wie z.B. Sprachkurse, Abiturvorbereitungen oder Feriennachhilfe) buchen können. Diese genannten Leistungen können je nach Angebot und individuellem Bedarf als Unterricht mit persönlichem Lehrer an einem gemeinsam festgelegten Unterrichtsort (z.B. zu Hause beim Schüler oder beim Nachhilfelehrer) gebucht werden.
Für die Kunden besteht die Möglichkeit TeachBack-Guthaben käuflich zu erwerben, um die jeweiligen Angebote in Anspruch nehmen bzw. buchen zu können. Dieses Guthaben bei TeachBack kann vom Kunde für die Buchung von Unterrichtsstunden (einzeln oder im Kontingent) bei einem auf dieser Plattform vorgestellten Lehrer seiner Wahl genutzt werden. Dies gilt beispielsweise für Schüler- oder Studentennachhilfe. TeachBack behält sich zudem vor, weitere Angebote zu erstellen, die in anderer Weise abgerechnet werden (z.B. Leistung auf Rechnung). Die jeweilige Abrechnung der Leistung richtet sich nach dem Angebot an den Kunden.

1. Anwendungsbereich Die vorliegenden allgemeinen Geschäftsbedingungen für Nachhilfe- und Weiterbildungsleistungen („AGB“) regeln das Vertragsverhältnis zwischen TeachBack (Amberge, Kuhlmann GbR) und dem Kunden bei Inanspruchnahme von Leistungen, die über die Plattform angebotenen werden. Die vollständigen und gültigen AGB sind auf der Plattform in einer Version verfügbar, die der Kunde abspeichern und drucken kann.

2. Guthabenpakete 2.1 Bei Guthabenpaketen kooperiert TeachBack mit Lehrern verschiedener fachlicher Schwerpunkte bzw. Fächern und ermöglicht dem Kunden, sich geeignete Lehrer für den gewünschten Unterricht auszusuchen und bei TeachBack Unterrichtseinheiten zu buchen. Für diesen Prozess hält TeachBack für den Kunden auf der Internetplattform eine Datenbank mit umfangreichen Informationen über die Lehrer, deren individuelles Unterrichtsangebot sowie deren Kontaktdaten bereit. 2.2 Bei Guthabenpaketen wählt der Kunde den Lehrer für den Unterricht selbst nach seinen Wünschen und eigenverantwortlich anhand der ihm auf der Internetplattform zur Verfügung gestellten Informationen und vorbehaltlich dessen Verfügbarkeit aus. 2.3. Im Guthabenpaket kann der Kunde noch einmal zwischen den Optionen „Tarif M“, „Tarif L“ und „Tarif XL“ wählen. Beim „Tarif L“ und „Tarif XL“ im Guthabenpaket erbringt TeachBack zusätzliche Leistungen, die es dem Kunden ermöglichen, die individuelle Leistung und Lernfortschritte besser zu überprüfen und gezielt zu verbessern. Weitere Informationen dazu können jeweils dem konkreten Angebot entnommen werden. 2.4 Es wird nach jeder absolvierten Unterrichtseinheit für jeden Kunden ein Lernfortschrittsbericht erstellt, der eine Zusammenfassung des Unterrichts enthält (“Lernfortschrittsbericht“). Wählt der Kunde bei einem Guthabenpaket die Option „Tarif L“ oder „Tarif XL“, so kann dieser den Fortschrittsbericht auch online einsehen. Dieser Lernfortschrittsbericht wird im Kundenkonto abgelegt und der Kunde per E-Mail darüber informiert.

3. Lehrer 3.1 TeachBack prüft grundsätzlich die Qualifikation (es findet dabei eine Überprüfung der fachlichen Zeugnisse statt), Identität und Integrität (es findet dabei eine Identitätsprüfung über Ausweispapiere statt).

4. Registrierung 4.1 Um die Vermittlungsdienste von TeachBack nutzen zu können, registriert sich der Kunde auf der Plattform und eröffnet dadurch sein Kundenkonto. 4.2 Die Registrierung steht lediglich volljährigen und voll geschäftsfähigen Personen offen. 4.3 Der Kunde hat für sein Kundenkonto ein von ihm gewähltes Passwort anzulegen. Dabei liegt es im Verantwortungsbereich des Kunden, sein Passwort geheim zu halten und keinem Dritten Zugang zu seinem Kundenkonto zu ermöglichen. Der Kunde ist verpflichtet, TeachBack unverzüglich unter der E- Mail-Adresse kundenservice@teachback.de darüber in Kenntnis zu setzen, sofern Anzeichen dafür vorliegen, dass das Passwort von Dritten genutzt wird. 4.4 Daten, welche bei der Registrierung übermittelt werden, werden von TeachBack vertraulich behandelt. Damit der Service von TeachBack reibungslos verläuft, müssen die Kundendaten wahrheitsgemäß angegeben sein und sind bei Änderungen unverzüglich zu aktualisieren. 4.5 Um im Bereich der Nachhilfe alle Funktionen nutzen zu können, kann der Kunde, wenn er die Optionen „Tarif L“ und „Tarif XL“ bei einem Guthabenpaket gewählt hat, sein Profil bei TeachBack optional mit folgenden Angaben erweitern: erzielte Schulnoten der einzelnen Fächer, gewünschte Schulnoten der einzelnen Fächer, Selbst-Einschätzung der Lernschwierigkeiten, Ergebnisse etwaiger Gespräche mit Dritten und alle weiteren Angaben, die nach seiner Ansicht zur Nutzung der Plattform und Lernstandserhebung erforderlich und hilfreich sind. Die dabei übermittelten Daten werden von TeachBack ausgewertet und analysiert, um dabei mitzuwirken, den Lernerfolg zu verbessern. Ziel der Verarbeitung ist die Verbesserung des ihm vorgeschlagenen Angebots und die Prüfung des Erreichens der von ihm gesteckten Ziele. Zudem werden die Daten den mit der Dienstleistung von TeachBack betrauten Lehrern zu Verfügung gestellt, welche die Daten ebenfalls ausschließlich zu Zwecken der Verbesserung des vom Kunden gewünschten Lernerfolgs verwenden und auswerten. Für alle gilt: Personenbezogene Daten werden von TeachBack im Einklang mit den gesetzlichen Regelungen erhoben, verarbeitet und genutzt. Einzelheiten dazu ergeben sich aus unserer Datenschutzerklärung.

5. Unterricht 5.1 Bei Guthabenpaketen: Im Rahmen eines Guthabenpakets wird der Unterricht grundsätzlich von dem Lehrer erbracht, den sich der Kunde ausgesucht und mit dem er den jeweiligen Unterrichtstermin vereinbart hat. Für den jeweiligen Lehrer sind nur Terminvereinbarungen bindend, die zwischen Lehrer und Kunde mittels der auf der Plattform bereitgehaltenen Anfrage- und Antwortfunktion vereinbart wurden. Falls die Zusammenarbeit zwischen TeachBack und dem Lehrer vor der vereinbarten Unterrichtseinheit beendet wurde, vereinbart der Kunde mit einem anderen zur Verfügung stehenden Lehrer einen Ersatztermin. Soweit noch keine Terminvereinbarung vorliegt, hat der Kunde kein Recht auf Unterricht bei einem bestimmten Lehrer, er ist aber seinerseits auch nicht an einen bestimmten Lehrer gebunden und kann den Lehrer wechseln. Der Kunde kann vereinbarte Termine aus wichtigem Grund (z.B. Krankheit) absagen. Die Absage muss spätestens 24 Stunden vor Beginn des Unterrichtstermins gegenüber TeachBack oder dem Lehrer erklärt werden. Für den abgesagten Termin wird ein Alternativtermin vereinbart. Bei verspäteter oder wiederholter Absage von Unterricht hat TeachBack das Recht, die abgesagte Unterrichtseinheit in Rechnung zu stellen, d.h. das Guthabenkonto des Kunden entsprechend zu belasten. Soweit der Lehrer verhindert ist und die Unterrichtseinheit absagen muss, wird der Kunde rechtzeitig informiert; eine Belastung seines Guthabenkontos erfolgt dann nicht. 5.2 Eine Unterrichtseinheit dauert grundsätzlich 45 Minuten. Abweichend davon beträgt die Dauer einer Unterrichtseinheit für Schüler der Grundschule 60 Minuten. Ob eine oder mehrere Unterrichtseinheiten pro Unterrichtstermin erfolgen, richtet sich nach der individuellen Absprache zwischen dem Kunden und dem Lehrer. Bei einem Guthabenpaket wird eine Unterrichtseinheit aber nur dann erbracht, wenn das Guthaben des Kunden bei TeachBack ausreichend Deckung aufweist. Im Falle von Stundenpaketen wird TeachBack Elisabeth-Schiemann-Weg 2,  50933 Köln, Tel.: 0221/16813210, E-Mail: Info@teachback.de die abzuhaltende Stundenanzahl durch das vom Kunden gebuchte Stundenpaket bestimmt. Abhängig vom einzelnen Paket kann der Kunde auch zusätzliche Stunden dazu buchen. 5.3 Die Gestaltung des Nachhilfeunterrichts und die Methodik werden durch den Lehrer festgelegt. Soweit besondere Lehrmittel (z.B. Schulungsbücher, Taschenrechner etc.) für den Unterricht nötig sind, werden diese – nach Absprache – entweder vom Kunden oder vom Lehrer zur Verfügung gestellt. Bei dem Stundenpaket, welches seitens TeachBack neben dem Unterricht auch Lernmaterialien (Sprachmagazine, Videos etc.) beinhalten kann, werden diese von TeachBack bzw. von den entsprechenden Kooperationspartnern bereitgestellt. Mit der Buchung erklärt sich der Kunde damit einverstanden, dass ihm in diesem Falle die entsprechenden Materialen direkt von den jeweiligen Kooperationspartnern, die in der Beschreibung des Stundenpakets spezifiziert sind, zugestellt werden. 5.4 Entscheidet sich der Kunden für Vor-Ort-Unterricht, so findet der Unterricht grundsätzlich an seinem Wohnsitz oder Arbeitsplatz statt. Der Unterricht kann auch an einem anderen Ort stattfinden, wenn der Kunde dies mit dem Nachhilfelehrer gesondert vereinbart. Eine Änderung des Unterrichtsorts kann zwischen dem Kunden und dem Lehrer vereinbart werden. 5.5 Der Unterricht findet als Einzelunterricht statt. Sofern TeachBack Gruppenunterricht anbietet, wird dieser im Angebot erkennbar als solcher ausgewiesen.

6. Vergütung und Abrechnung 6.1 Damit Unterricht in Anspruch genommen werden kann, bucht der Kunde nach der Registrierung das Guthabenpaket, das von TeachBack auf der Internetplattform angeboten wird. Da TeachBack im Kundeninteresse sein Dienstleistungsportfolio stets weiterentwickelt, behalten sie sich vor, weitere Angebote zu machen, die in anderer Weise abgerechnet werden (z.B. Leistung auf Rechnung). Die jeweilige Abrechnung der Leistung richtet sich nach dem Angebot an den Kunden. 6.2 TeachBack berechnet zusätzlich zu Kosten des Unterrichts eine monatliche Grundgebühr. Diese monatliche Grundgebühr ist monatlich im Voraus fällig und wird mit dem Guthaben-Konto verrechnet. 6.3 Auf der Internetplattform ist es möglich, die jeweils gültigen Preise für einzelne Nachhilfestunden sowie die Höhe der monatlichen Grundgebühr einzusehen. Für die mit dem Lehrer vereinbarten einzelnen Unterrichtsstunden gilt jeweils der zum Zeitpunkt der erstmaligen Terminvereinbarung aktuelle und auf der Plattform angezeigte Preis. Nachträgliche Änderungen des Preises haben für Unterrichtsstunden, für die bereits ein Termin vereinbart wurde, keine Auswirkung. Der Kunde kann auf der Plattform von TeachBack über den entsprechenden Button die Nachhilfe beenden. Hat er die Nachhilfe auf diesem Weg beendet und bucht er im Anschluss daran wieder ein Guthabenpaket („Neubestellung“), so gilt jeweils der zum Zeitpunkt der erstmaligen Terminvereinbarung nach der Neubestellung aktuelle und auf der Plattform angezeigte Preis. Die Preise für Unterrichtseinheiten sind von Qualifikation und Erfahrung des Lehrers, der Anfahrtszeit etc. abhängig und variieren dementsprechend. Die Preisstufen werden vom Lehrer selbst festgelegt. 6.4 Wechselt der Kunde bei einem Guthabenpaket den Lehrer, gelten für die künftigen Unterrichtsstunden die Konditionen des neu gewählten Lehrers. Nach dem Wechsel abgehaltene Stunden werden mit dem verbliebenen Guthaben des Kunden nach den neuen Konditionen verrechnet. Bei Stundenpaketen hat ein Wechsel des Lehrers keine Änderungen der Kosten zur Folge. 6.5 In Anspruch genommene Stunden werden über das Guthaben des Kunden bei TeachBack bezahlt. Dabei zahlt der Kunde auf einem der Zahlungswege, die auf der Plattform angeboten werden, einen Betrag ein und lädt damit sein Guthabenkonto bei TeachBack auf. Erbrachte Unterrichtsleistungen und die monatliche Grundgebühr werden dann mit diesem Guthaben verrechnet. Das Guthabenkonto kann im Einzelfall einen Betrag ausweisen, der den tatsächlich eingezahlten Betrag übersteigt, z.B. wenn dem Kunden Gratis-Guthaben gutgeschrieben wurde. Soweit der Kunde nach diesem Vertrag oder aus einem sonstigen Rechtsgrund das Recht hat, die Auszahlung seines noch verbliebenen Guthabens zu verlangen, so wird das Restguthaben bis zur Höhe des Betrages ausgezahlt, den der Kunde auch tatsächlich eingezahlt hat. Gutschriften aus Prämien sind davon also ausgenommen. 6.6 Die Bezahlung erfolgt vor Inanspruchnahme der Leistung. Der Umfang der gebuchten Leistung ist auf der Plattform einzusehen. Kosten für nicht in Anspruch genommene Leistungen (Unterrichtsstunden, Materialien) können nicht rückerstattet werden. Der Kunde zahlt den für seine Buchung fälligen Betrag auf einem der Zahlungswege, die auf der Plattform angeboten werden. 6.7. Ist als Zahlungsmethode „Lastschrift“ vereinbart, gilt Folgendes: Mit der Auswahl der Zahlung per Lastschrift erteilt der Kunde TeachBack ein SEPA-Lastschriftmandat zur Einziehung fälliger Zahlungen und weist sein Geldinstitut gleichzeitig an, die Lastschrift einzulösen. Bei Zahlung per Lastschrift erfolgt die Belastung des Bankkontos in der Regel vier Tage nach der Buchung. Die Mandatsreferenznummer wird dem Kunden bei der Angabe der Bankdaten während der Einrichtung des Lastschriftmandats angezeigt. Mit einem Klick auf den Button „Bestätigen und kostenpflichtig bestellen“ bestätigt der Kunde das Mandat. Mit der Angabe des Girokontos bestätigt er, dass er zum Bankeinzug über das entsprechende Girokonto berechtigt ist und für die erforderliche Deckung sorgen wird. Es gelten dabei die mit seinem Geldinstitut vereinbarten Bedingungen. Es gilt zu beachten, dass die fällige Forderung bei einer Rücklastschrift bestehen bleibt. Die Vorabinformation zum Einzug der SEPA-Lastschrift wird mindestens vier Tage vor Fälligkeit zusammen mit der Rechnung in dem Nutzerkonto des Kunden abgelegt. Darüber wird der Kunde per E-Mail informiert. Wenn das Girokonto die erforderliche Deckung nicht aufweist, besteht für das kontoführende Kreditinstitut keine Verpflichtung zur Einlösung. Teileinlösungen werden im Lastschriftverfahren nicht vorgenommen. TeachBack kann die Zahlungsabwicklung auch durch einen Dienstleister für Zahlungsdienste erbringen lassen. 6.8 Im Anschluss jeder abgehaltener Unterrichtstunde bekommt der Kunde einen dazugehörigen Lernfortschrittsbericht. Mit Erhalt des Lernfortschrittsberichts wird das Guthaben des Kunden belastet oder wird bei den Stundenpaketen mit Erhalt des Lernfortschrittsberichts die Unterrichtsstunde als gehalten angesehen und vom Stundenkontingent des Kunden, das im entsprechenden Stundenpaket enthalten ist, abgezogen. 6.9 Beim Guthabenpaket kann der Kunde die jeweilige Belastung seines Guthabens im Falle von Unstimmigkeiten innerhalb einer Frist von 14 Tagen (ab Einstellung des Lernfortschrittberichts) durch einen begründeten Widerspruch beanstanden. Der Widerspruch hat schriftlich per E-Mail, postalisch oder per Fax zu erfolgen (bei postalischer Versendung reicht zur Fristwahrung das Datum des Poststempels); er ist jedenfalls dann begründet, wenn der Unterricht aus von TeachBack oder von dem Lehrer zu vertretenden Gründen tatsächlich gar nicht stattgefunden hat. In anderen Fällen wird TeachBack den Einzelfall prüfen und nach billigem Ermessen darüber entscheiden, ob der Widerspruch begründet ist.

7. Haftungsbeschränkung, Gewährleistung und Garantie 7.1 TeachBack erbringt die Dienste in der Form, wie sie in diesen Bedingungen beschrieben sind. Die Inanspruchnahme der Dienste von TeachBack erfolgt auf eigenes Risiko der Kunden. TeachBack übernimmt dabei keine Haftung für das unterbrechungsfreie, sichere und fehlerfreie Funktionieren seiner Dienste. Ferner übernimmt TeachBack keine Gewährleistung für die Kompatibilität der Dienste mit der individuellen Hard- und Software-Ausstattung des Kunden. TeachBack sichert die vom Kunden eingegebenen Daten und hochgeladenen Inhalte nach dem jeweiligen Stand der Technik gegen Verlust. Jedoch kann ein unwiderruflicher Verlust selbst bei bestmöglicher Sicherung der Daten und Inhalte nicht gänzlich ausgeschlossen werden. TeachBack haftet daher nicht für den Verlust von Daten oder Inhalten. Die vorstehenden Haftungsbeschränkungen gelten sinngemäß auch zugunsten der Geschäftsleitung, Mitarbeiter, gesetzlichen Vertreter und Erfüllungsgehilfen von TeachBack (z.B. Datenverlust beim Hoster). 7.2 Soweit die Parteien nichts Abweichendes vereinbaren, übernimmt TeachBack keine Gewährleistung oder Garantie für einen bestimmten Lernerfolg aus Nachhilfe- oder Weiterbildungsleistungen. 7.3 TeachBack haftet nur für Schäden: • aus der Verletzung des Lebens, des Körpers oder der Gesundheit, die auf vorsätzliche oder fahrlässige Pflichtverletzungen von TeachBack zurückzuführen sind; • die auf einer vorsätzlichen oder grob fahrlässigen Pflichtverletzung von TeachBack zurückzuführen sind; • die auf der vorsätzlichen oder fahrlässigen Pflichtverletzung einer vertragswesentlichen Pflicht durch TeachBack beruhen; oder • in den Schutzbereich einer von TeachBack erteilten Garantie (Zusicherung) fallen. 7.4 Soweit in diesen AGB nichts Abweichendes vereinbart ist, sind alle Ansprüche des Kunden auf Ersatz von Schäden jedweder Art ausgeschlossen. Im Falle der fahrlässigen Verletzung einer vertragswesentlichen Pflicht ist die Haftung der Höhe nach auf den typischerweise zu erwartenden Schaden beschränkt, mit dessen Entstehen TeachBack bei Buchung des Kunden auf Grund der zu diesem Zeitpunkt bekannten Umstände rechnen musste. Hiervon ausgenommen sind Schäden aus der Verletzung des Lebens, des Körpers oder der Gesundheit.

8. Laufzeit und Kündigung, Rückerstattung Grundgebühr 8.1 Die Laufzeit des jeweiligen Vertrages bestimmt sich nach dem Angebot; der Vertrag kann vom Kunden jederzeit gekündigt werden, mit einer Frist von 4 Wochen. Die Kündigung hat schriftlich (per E- Mail oder postalisch) zu erfolgen. Gegenüber Teachback ist die Kündigung per E-Mail an kundenservice@teachback.de oder schriftlich an TeachBack (Amberge, Kuhlmann GbR, Elisabeth-Schiemann-Weg 2 , 50933 Köln, Deutschland) zu richten. 8.2 Nach erfolgter Kündigung erhält der Kunde, wenn er Geld für ein Guthabenpaket eingezahlt hat, diese Zahlung auf Nachfrage zurück, soweit das durch Einzahlung entstandene Guthaben noch nicht wegen erfolgter Leistungen von TeachBack verbraucht worden ist. Die gesetzlichen Verjährungsfristen bleiben unberührt.
Bei Stundenpaketen, die nicht auf dem Guthabensystem beruhen, wird die Zahlung, die für das Stundenpaket geleistet worden ist, nicht rückerstattet. 8.3 Bei Rechtsverletzungen, die der Kunde zu vertreten hat, insbesondere bei Missbrauch der Plattform durch den Kunden, ist TeachBack berechtigt, den entstandenen Schaden mit einem etwaigen noch vorhandenen Guthaben zu verrechnen. Weitere Rechte von TeachBack, insbesondere die Geltendmachung von Schadensersatzansprüchen bleiben unberührt. 9. Widerrufsrecht 9.1 Widerrufsbelehrung
Sie haben das Recht, binnen vierzehn Tagen ohne Angaben von Gründen diesen Vertrag zu widerrufen. Die Widerrufsfrist beträgt vierzehn Tage ab dem Tag • des Vertragsschlusses (bei Guthaben- und Stundenpaketen, die nur Dienstleistungen, jedoch keine Warenlieferungen beinhalten), • an dem Sie oder ein von Ihnen benannter Dritter, der nicht der Beförderer ist, die letzte Ware in Besitz genommen haben bzw. hat (im Falle eines Stundenpakets, das die Lieferung mehrerer Waren beinhaltet, die getrennt geliefert werden), • an dem Sie oder ein von Ihnen benannter Dritter, der nicht der Beförderer ist, die letzte Teilsendung oder das letzte Stück in Besitz genommen haben bzw. hat (im Falle eines Stundenpakets, das die Lieferung einer Ware beinhaltet, die in mehreren Teilsendungen oder Stücken geliefert wird), • an dem Sie oder ein von Ihnen benannter Dritter, der nicht der Beförderer ist, die erste Ware in Besitz genommen haben bzw. hat (im Falle eines Stundenpakets, das die regelmäßigen Lieferung von Waren über einen festgelegten Zeitraum hinweg beinhaltet).
Um Ihr Widerrufsrecht auszuüben, müssen Sie uns, TeachBack (Amberge, Kuhlmann GbR), Elisabeth- Schiemann-Weg 2, 50933 Köln, Telefon 0221 16813210, E-Mail: kundenservice@teachback.de mittels einer eindeutigen Erklärung (z.B. ein mit der Post versandter Brief oder E-Mail) über Ihren Entschluss, diesen Vertrag zu widerrufen, informieren.
Zur Wahrung der Widerrufsfrist reicht es aus, dass Sie die Mitteilung über die Ausübung des Widerrufsrechts vor Ablauf der Widerrufsfrist absenden.

Folgen des Widerrufs

Wenn Sie diesen Vertrag widerrufen, haben wir Ihnen alle Zahlungen, die wir von Ihnen erhalten haben, einschließlich der Lieferkosten (mit Ausnahme der zusätzlichen Kosten, die sich daraus ergeben, dass Sie eine andere Art der Lieferung als die von uns angebotene, günstigste Standardlieferung gewählt haben), unverzüglich und spätestens binnen vierzehn Tagen ab dem Tag zurückzuzahlen, an dem die Mitteilung über Ihren Widerruf dieses Vertrags bei uns eingegangen ist. Für diese Rückzahlung verwenden wir dasselbe Zahlungsmittel, das Sie bei der ursprünglichen Transaktion eingesetzt haben, es sei denn, mit Ihnen wurde ausdrücklich etwas anderes vereinbart; in keinem Fall werden Ihnen wegen dieser Rückzahlung Entgelte berechnet.
Wir können die Rückzahlung verweigern, bis wir die Waren wieder zurückerhalten haben oder bis Sie den Nachweis erbracht haben, dass Sie die Waren zurückgesandt haben, je nachdem, welches der frühere Zeitpunkt ist.
Sie haben die Waren unverzüglich und in jedem Fall spätestens binnen vierzehn Tagen ab dem Tag, an dem Sie uns über den Widerruf dieses Vertrags unterrichten, an uns zurückzusenden oder zu übergeben. Die Frist ist gewahrt, wenn Sie die Waren vor Ablauf der Frist von vierzehn Tagen absenden. Sie tragen die unmittelbaren Kosten der Rücksendung der Waren. Sie müssen für einen etwaigen Wertverlust der Waren nur aufkommen, wenn dieser Wertverlust auf einen zur Prüfung der Beschaffenheit, Eigenschaften und Funktionsweise der Waren nicht notwendigen Umgang mit ihnen zurückzuführen ist. Haben Sie verlangt, dass Dienstleistungen während der Widerrufsfrist beginnen sollen, so haben Sie uns einen angemessenen Betrag zu zahlen, der dem Anteil der bis zu dem Zeitpunkt, zu dem Sie uns von der Ausübung des Widerrufsrechts hinsichtlich dieses Vertrags unterrichten, bereits erbrachten Dienstleistungen im Vergleich zum Gesamtumfang der im Vertrag vorgesehenen Dienstleistungen entspricht. Ende der Widerrufsbelehrung

10. Datenschutz Unsere gesonderten Informationen zum Datenschutz können unter folgendem Link abgerufen werden: Datenschutz

11. Änderung dieser AGB 11.1 TeachBack behält sich vor, Änderungen an diesen AGB vorzunehmen, soweit diese für den Kunden zumutbar sind. TeachBack wird den Kunden von einer Änderung mit angemessener Frist vor deren Inkrafttreten in Kenntnis setzen, z.B. per Nachricht über das Kundenkonto oder über die bei der Registrierung gespeicherte E-Mail-Adresse des Kunden, und die Änderung in der aktuellen und auf der Plattform abrufbaren Version vornehmen. Widerspricht der Kunde der Geltung der neuen AGB nicht innerhalb von vier Wochen nach der Benachrichtigung und nimmt die Leistungen von TeachBack weiterhin in Anspruch, gelten die geänderten AGB als vom Kunden angenommen. TeachBack wird den Kunden in der Benachrichtigung auf sein Widerspruchsrecht und die Bedeutung der Widerspruchsfrist hinweisen. 11.2 Darüber hinaus behält sich TeachBack in folgenden Fällen vor, die AGB zu ändern: • wenn die Änderung lediglich vorteilhaft für den Kunden ist; • wenn die Änderung rein technisch oder prozessual bedingt ist, es sei denn, sie hat wesentliche Auswirkungen für den Kunden; • soweit TeachBack verpflichtet ist, die Übereinstimmung der AGB mit anwendbarem Recht herzustellen, insbesondere wenn sich die geltende Gesetzeslage ändert; • soweit TeachBack damit einem Gerichtsurteil bzw. einer höchstrichterlichen Rechtsprechung oder einer Behördenentscheidung nachkommt; oder • soweit TeachBack zusätzliche, gänzlich neue Dienstleistungen, Dienste oder Dienstelemente einführt, die einer Leistungsbeschreibung in den AGB bedürfen, es sei denn, die Änderung ist nachteilig für den Kunden.

12. Anwendbares Recht und Gerichtsstand Diese Vereinbarung unterliegt dem Recht der Bundesrepublik Deutschland. Gerichtsstand für alle Rechtsstreitigkeiten aus oder im Zusammenhang mit dieser Vereinbarung ist Köln.

Stand: 01.06.2015