Ihr habt einen Blauen Brief bekommen ? – Das bedeutet nichts Gutes. Aber Ihr dürft auch nicht den Kopf in den Sand stecken. Jetzt heißt es, alles retten, was noch zu retten ist. Alternativ solltet Ihr, wenn noch nicht geschehen, das Gespräch mit Euren Lehrern und Lehrerinnen suchen. Selbstverständlich könnt Ihr dazu auch Eure Eltern mitnehmen. Oftmals ist das sogar sinnvoll oder notwendig.

Bevor die Schülerinnen und Schüler in die nächste Klasse versetzt werden, schauen die Lehrkräfte natürlich besonders auf die Leistungen und die Entwicklung des jeweiligen Schülers. Denn es sollen nur die Schüler und Schülerinnen in die nächst höhere Klassenstufe kommen, die die Lerninhalte verstanden haben, darauf aufbauen können und so weit sind, dass sie mit dem größer werdenden Druck umgehen können.

 

Blauen Brief bekommen – Warum ?

Wenn Ihr einen „Blauen Brief“ bekommen habt, muss dieser natürlich nicht blau sein. Im Volksmund wird dieser Brief als „Blauer Brief“ bezeichnet, allerdings ist es eine Benachrichtigung der Schule, dass die Versetzung des jeweiligen Schülers bzw. der jeweiligen Schülerin gefährdet ist. Einen Blauen Brief kann für verschiedene Fächer versendet werden und informiert darüber, dass die Leistungen zum jetzigen Zeitpunkt möglicherweise nicht ausreichend sind. Die schlimmste Folge ist eine Wiederholung der Klasse.

 

Was tun, wenn Ihr einen Blauen Brief bekommt?

Zuerst solltet Ihr Ruhe bewahren. Der Blaue Brief ist natürlich eine ernstzunehmende Warnung, aber kein Grund hysterisch zu werden und die Hoffnung aufzugeben. Versucht mit dem Lehrer oder der Lehrerin zu sprechen. Gemeinsam werdet Ihr die für Euch beste Lösung finden. Oftmals habt Ihr noch viele Möglichkeiten Euch zu verbessern.

 

Nachhilfe für die Versetzung

Damit Ihr jetzt richtig Leistung zeigt, müsst Ihr im Unterricht gut mitarbeiten und Eure Klassenarbeiten bestmöglich schreiben. So habt Ihr noch die Chance, Eure Note zu verbessern. Mit Nachhilfe habt Ihr die Möglichkeit, Themengebiete nachzuarbeiten und zu verstehen, die Ihr im Vorfeld noch nicht verstanden habt. Vielleicht habt Ihr auch genau deshalb die schlechte Note.

Egal in welchem Fach Ihr die Nachhilfe sucht, TeachBack hilft Euch als deutschlandweit tätige Nachhilfeagentur weiter.
Wenn Ihr Nachhilfe in Mathematik, Nachhilfe in Englisch oder Nachhilfe in Deutsch sucht. Nehmt gerne Kontakt mit uns auf oder geht auf die Nachhilfesuche! – Wir beraten Euch gerne.

Dabei ist auch der Ort der Nachhilfe egal. TeachBack bietet Euch professionelle Nachhilfe von München bis nach Hamburg und in vielen weiteren Gebieten in ganz Deutschland. Findet jetzt Euren passenden Nachhilfelehrer oder Eure ideale Nachhilfelehrerin!

Wir freuen uns auf Euch!