Mathe hat jeder in der Schule und viele mögen es nicht. Das liegt definitiv am schlechten Ruf. Denn wer das Thema einmal gut verstanden hat, dem macht es oft sogar Spaß die unterschiedlichen Aufgaben zu berechnen. Doch um das Themengebiet vollständig verstanden zu haben, müssen oftmals die vorherigen Themen bekannt und anwendbar sein. Wenn dort schon Unklarheiten vorhanden sind und alte Gebiete, auf denen ein weiteres Thema aufbaut, nicht verstanden ist, muss zusätzlich nachgearbeitet werden. Nachhilfe in Mathe hilft!

Das Fach Mathe gilt bei vielen als ungeliebtes Fach. Dies spiegelt die Akzeptanz der gesamten naturwissenschaftlichen Fächer bei Schülerinnen und Schülern oftmals wider. Biologie ist öde, Physik ist blöd und Chemie wird so schnell wie möglich abgewählt. Auf dem ersten Platz der Fächer, in denen Nachhilfe gegeben bzw. in Anspruch genommen wird ist Mathematik. Nachhilfe in Mathe wird von der ersten Klasse bis in die Oberstufe genommen. Teilweise handelt es sich um kontinuierliche Nachhilfe in Mathematik, manchmal nur um einzelne Nachhilfeeinheiten, sodass spezielle Themen verstanden werden.

 

Mathematik im Alltag

Oft ist es den Schülerinnen und Schülern nicht bewusst, wofür Mathe überhaupt benötigt wird. Jedes Mal, wenn Ihr auf den Wetterbericht schaut, wurde dafür höchste Mathematik angewendet. Durch komplexe rechnerische Methoden wird mit Berücksichtigung von verschiedensten Messwerten der möglichst genaue Wetterbericht ermittelt.

Ebenso begegnet Euch die Mathematik bei unzähligen alltäglichen Dingen. Die Fahrpläne der öffentlichen Verkehrsmittel, die Computerspiele, die Ihr am Nachmittag mit Freunden spielt oder die Entwicklung einer Krankheit, beispielsweise der exponentielle Wachstum einer Bakterienkultur ist alles auf Mathe zurückzuführen. Das DIN A4 Blatt, das Ihr bestimmt jeden Tag in den Händen haltet, wurde ebenfalls mit genauesten Berechnungen so festgelegt, dass das Blatt zur Hälfte geteilt wurde und die Seitenverhältnisse beibehält

Somit seht Ihr, dass Mathe Euch im gesamten Alltag begleitet. Wichtig ist die Mathematik dementsprechend sehr.

 

Nachhilfe in Mathe für Grundschüler

In der Grundschule geht es schon mit Mathe los. Dort werden sozusagen die Grundsteine für alles weitere, was in der weiteren Schullaufbahn in Mathematik kommen wird, gelegt. Dementsprechend dürfen dort keine Lücken entstehen. Denn dadurch werden darauffolgende Themen nicht verstanden und es entstehen erhebliche Schwächen, die sich immer weiter vergrößern. Diese später aufzuholen ist besonders mühsam.

 

Mathe ist doch gar nicht so schlimm

Wenn Ihr die Themen einmal richtig gut drauf habt, ist es doch viel entspannter, dem Unterricht zu folgen. Ihr meldet Euch automatisch mehr und seid damit immer direkt am Lernstoff. Zudem sind die Arbeiten und Klausuren nicht mehr so angsteinflößend. Natürlich ist es wichtig, auch wenn das Thema gut verstanden wurde, dieses zu trainieren. Das ist in Mathe wie bei einer Sportart. Nur wer viel trainiert und Übungen wiederholt, baut seine Fähigkeiten aus.

Ihr habt Probleme in Mathe? Ihr schreibt schlechte Noten In Mathe? Das Problemfach Mathe wird zu einer fast unlösbaren Aufgabe?

Dann solltet Ihr Euch schnellstmöglich Nachhilfe in Mathe besorgen. Mit TeachBack findet Ihre Eure ideale Nachhilfe, die zu Euch nach Hause kommt. Die Mathenachhilfe wird Euch zu dem Ziel führen, das Ihr Euch gesteckt habt und erreichen wollt.

Also wartet nicht lange und geht auf die Suche nach einer Nachhilfe in Mathe oder nehmt direkt Kontakt mit uns auf!

 

Wir freuen uns auf Euch!