In wie fern wirkt sich gesunde Ernährung auf unsere Konzentration aus?

Können wir durch gesunde und ausgewogene Ernährung besser lernen?

 

Eins ist sicher: ungesundes Essen und Trinken, sowie zu wenig Sport ist schlecht für unseren Körper. Dies gilt ebenso für die Konzentration, die zum Lernen benötigt wird. Die Motivation schwindet schnell und der Schüler ist unkonzentriert und abgelenkt.

 

Mit gesunder Ernährung ist es ganz einfach, die Motivation beim Lernen zu steigern.

Ein Wundermittel gibt es dafür leider nicht. Traubenzucker oder ein Süß-Getränk lassen den Blutzuckerspiegel nur für einen kurzen Moment steigen. Folge daraus ist, dass die Konzentrationsfähigkeit nach kurzer Zeit wieder sinkt und ein starkes Hungergefühl aufkommt. Somit ist eher das Gegenteil erreicht, die Lernfähigkeit wird nicht nachhaltig gesteigert.

 

Trotzdem ist Zucker für unser Gehirn sehr wichtig. Langanhaltende Zuckerzufuhr steigert unsere Konzentration und ermöglicht, konzentriert zu lernen. Hierfür sind Vollkornprodukte gut geeignet. Die Kohlenhydrate aus Vollkornprodukten verwandeln sich langsam in Zucker und versorgen das Gehirn mit genug Energie, über einen längeren Zeitraum, als es Traubenzucker oder ähnliche Produkte machen.

 

Eine Mischung von verschiedenen Nahrungsmitteln unterstützt das effektive Lernen und bietet die besten Voraussetzungen, um eine gute Note zu erzielen.

Unterstützt mit Nachhilfe von TeachBack sind die besten Grundlagen geschaffen, den Lernstoff zielführend zu erlernen und sich optimal für Klausuren vorbereiten zu können.

 

Was ist wichtig, um konzentriert lernen zu können?

 

  • Viel trinken (2-3 Liter am Tag)
  • Gute Fette (Nüsse, Trockenfrüchte)
  • Aminosäuren (Linsen, portionierte Mengen Fleisch)
  • Zucker in Maßen (Vollkornprodukte bieten langanhaltenden Zuckernachschub -Süßigkeiten vermeiden)
  • Ausreichend viele Vitamine (Obst und Gemüse – erfrischt und gibt Energie)

 

 

 

Doch als beste Basis für einen erfolgreichen Tag, an dem viel gelernt werden soll, dient ausnahmslos ein ausgewogenes Frühstück. Dabei sollte darauf geachtet werden, dass nicht zu viel gegessen wird. Denn ein voller Magen macht ebenfalls müde.

Zudem sind mehrere kleine Mahlzeiten am Tag hilfreich, um den Körper permanent mit Energie zu versorgen. Besonders eignet sich hierzu ebenfalls Obst und Gemüse. Ein kleiner Salat als Mittagessen und etwas Rohkost für zwischendurch erfrischt und sättigt. Denn mit hungrigem Magen zu lernen, lenkt ab.

Um die perfekten Voraussetzungen und Möglichkeiten zu schaffen, ist ausgewogene Ernährung in Verbindung mit Lernen unumgänglich. Dies baut TeachBack mit einer Kooperation zum Gut Clarenhof weiter aus und bildet somit ein stimmiges Konzept.

 

 

Der Gut Clarenhof vor den Toren Kölns überzeugt seit Generationen in Familienführung mit höchster Qualität und bester Kundenzufriedenheit. Regionale Produkte mit bestem Geschmack werden saisonal frisch im Hofladen in Frechen, im Hoflädchen Ehrenfeld und an verschiedenen Saisonständen angeboten. Ebenso bietet Gut Clarenhof die Möglichkeit, sich sein Obst und/oder Gemüse selber zu pflücken. Ein perfektes Erlebnis für die ganze Familie, um dem alltäglichen Lernstress zu entkommen.

Mit TeachBack ist der Partner für die optimale Lernunterstützung und Nachhilfe gegeben. Durch die professionelle Nachhilfe in Köln und Umgebung, sowie der Nachhilfe von TeachBack deutschlandweit, bieten wir Nachhilfelehrer direkt vor Ort an.

Das TeachBack-Team unterstützt bei Klausur- oder Prüfungsvorbereitungen und bietet ebenfalls kontinuierliche Nachhilfe in verschiedenen Fächern an.

 

Wenn Du mehr über TeachBack erfahren möchtest, melde Dich gleich hier an.

 

Wir freuen uns auf Dich!