Ihr lernt mehrere Stunden doch effektiv ist es nicht? Den Lernstoff, den Ihr Euch für eine Klassenarbeit oder eine Klausur aneignen müsst, will nicht im Kopf bleiben? Ihr schafft es nicht, eine klare Struktur in das Thema zu bekommen? Mit Lernen durch Mindmapping könnt Ihr es schaffen, schwere Sachzusammenhänge strukturiert aufzuzeigen. So könnt Ihr diese besser lernen und das zu Erlernende bleibt längerfristig im Gehirn.

Lernen durch Mindmapping

Eine Mindmap ist zu betrachten wie ein Baum aus der Perspektive eines Vogels. In der Mitte ist der Stamm, das zentrale Thema der Mindmap. Von ihm gehen die verschiedenen Äste ab. Also unterschiedliche Unterthemen, die unendlich ergänzt werden können. Je nach Themengebiet wird die Mindmap größer und ausschweifend. Wie die Äste eines Baumes können auch von Unterthemen andere Zweige abgehen.

Das strukturierte Aufschreiben ist wie eine Landkarte für Euren Geist. Individuell können Gedanken, Ideen etc. angebracht und erweitert werden.

Lernen mit Struktur

Schwierige Themen ohne Struktur aufzuschreiben ist an sich schon schwierig. Diese aber zu behalten, ist schwerverständlich. Mit dem Lernen durch Mindmapping habt Ihr die Möglichkeit, das Gedächtnis zu Stärken und gleichzeitig Verbindungen zu anderen Themenschwerpunkten herzustellen.

Anbei zeigen wir Euch eine kurze Mindmap, als Beispiel für die unterschiedlichen Möglichkeiten und zahllosen Erweiterungen.

 

 

An der hier dargestellten Mindmap seht Ihr vereinfacht dargestellt, wie der Aufbau funktioniert. Ihr habt ein Hauptthema, im Beispiel hier ist es Nachhilfe. Vom Stamm, dem Hauptthema der Mindmap, bzw. von dem was Ihr lernen müsst, gehen verschiedene Unterthemen ab. Zum Beispiel verschiedene Kategorien. In unserer Mindmap sind das, Nachhilfe für Unternehmen, Einzelnachhilfe, Gruppenunterricht, also Nachhilfe in Gruppen oder Crash-Kurse für die Abturvorbereitung, Professionelle Nachhilfe, Schülernachhilfe und Nachhilfe für Studenten. Ihr seid bei der Wortwahl dabei völlig frei. Ob Ihr Schülernachhilfe wählt oder Nachhilfe für Schüler, Ihr müsst die Themen nur verstehen und behalten können.

Die einzelnen Äste, von den Unterthemen können selbstverständlich ebenso erweitert werden.

Im Beispiel dargelegt ist das Thema Einzelnachhilfe. Statt Einzelnachhilfe könnt Ihr zum Beispiel auch Nachhilfeunterricht nehmen. Abgehende von diesem Mindmap Punkt sind die Unterpunkte Nachhilfe in Englisch und Nachhilfe in Mathe. Wenn Ihr lieber Mathenachhilfe oder Englischnachhilfe als Punkt wählt, ist das natürlich auch möglich.

Weitere Unterpunkte könnte der Ort sein, das heißt Ihr zeichnet neue Kreise mit dem Ort. Beispielswiese wäre es möglich Nachhilfe in Köln, Nachhilfe für Mathe in Köln oder für andere Orte wie Nachhilfeunterricht in Berlin, Nachhilfe Bonn, Nachhilfe in Freiburg. Bei den Unterpunkten seid Ihr völlig frei.

Erstellt Eure eigene Mindmaps zum Lernen

Gerne könnt Ihr selbst versuchen die Mindmap zu erweitern und Ihr probiert es anhand des Beispiels aus, um zu sehen wie kreativ Ihr seid. Ihr werdet schnell merken, dass es unzählige Möglichkeiten gibt. Vielleicht merkt Ihr so, dass Lernen durch Mindmapping Euren gewünschten Lernerfolg erbringt.

Versucht Eure Themengebiete, die Ihr lernen müsst, in eine Mindmap zu verfassen, sodass Ihr effektiv und schnell lernt, sodass Ihr langfristige Lernerfolge erzielen könnt.

Nachhilfe gesucht?

Ihr wollt wissen, ob Eure Lernstrategie gut für Euch ist oder braucht Unterstützung, um für eine Arbeit oder ein Fach zu lernen?

Dann meldet Euch bei uns! Wir bieten professionelle Nachhilfe von qualifizierten und erfahrenen Nachhilfelehrern und Nachhilfelehrerinnen an.