Die ersten Klassenarbeiten im neuen Schuljahr haben bereits stattgefunden oder werden bald geschrieben.

Egal in welchem Fach, eine Arbeit zu schreiben ist immer aufregend. Selbst, wenn im Vorfeld optimal vorbereitet wurde und einem das Thema besonders gut liegt, ist es etwas anderes, morgens in die Schule zu gehen, wenn eine Klassenarbeit geschrieben werden soll oder wenn normaler Unterricht stattfindet.

Woran liegt das?

 

Grundsätzlich ist es klar, eine Klassenarbeit wird nicht immer geschrieben. Unterricht findet immer statt und wird nicht als besonderes Ereignis angesehen. Doch auch der normale Schulunterricht ist für die Note bestimmend. Die sogenannte mündliche und schriftliche Note sollte zu gleichen Teilen zur Gesamtzensur beitragen. Daher ist auch der Unterricht und die mündliche Beteiligung sehr wichtig.

Auf den Zeitaufwand in der Schule bemessen, ist es natürlich klar, warum die Aufregung vor einer anstehenden Klassenarbeit weitaus größer ist als bei einem normalen Schultag.

Eine schriftliche Arbeit wird meist in einer oder zwei Stunden geschrieben. Für die mündliche Note, werden deutlich mehr Stunden bewertet.

 

Somit ist eine Klassenarbeit eine gezielte und punktuelle Wissensabfrage, die in einem gesetzten Zeitrahmen erbracht werden muss.

Wenn das Thema gut verstanden wurde und dem Schüler oder der Schülerin keine Lernschwierigkeiten bereitet hat, ist es natürlich einfacher, die Anforderungen des Lehrers wunschgemäß zu erfüllen und dafür mit einer guten Note bewertet zu werden, die, ebenso wie die mündliche Note, in die Gesamtzensur eingeht.

Daraus folgend könnte eigentlich mit weniger zeitlichem Aufwand die Zeugnisnote mit einer gutgeschriebenen Arbeit positiv beeinflusst werden.

Doch auch für eine Klassenarbeit muss zeitintensiv gelernt werden. Insbesondere dann, wenn ein Fach besonders schwerfällt oder ein Themengebiet als enorm schwierig empfunden wird, fällt es schwer, dafür zu lernen.

Allerdings muss für eine Arbeit gelernt werden. Egal, wie gut ein Schüler oder eine Schülerin in der Schule ist, jeder lernt für Arbeiten. Dem einen fällt es möglicherweise etwas leichter als dem anderen, aber jeder lernt und bereitet sich vor.

 

Wenn Du Probleme dabei hast, Dich selbstständig auf schwierige Arbeiten vorzubereiten und die Themen nicht verstehen kannst, ist es ratsam, sich Hilfe zu suchen.

Dabei muss die Unterstützung nicht permanent stattfinden, oftmals sind gezielte Lerneinheiten vor Arbeiten sehr zielführend.

Mit TeachBack findest Du immer die richtige Nachhilfe. Egal, ob Nachhilfe in Englisch, Nachhilfe in Deutsch oder Nachhilfe in Mathematik. TeachBack findet für Dich die richtige Nachhilfe.

 

Dabei ist Dein Wohnort egal. Die Nachhilfelehrer und Nachhilfelehrerinnen von TeachBack kommen bei Dir zu Hause vorbei, um Dich in Deiner gewohnten Lernumgebung für die Schule und für Klassenarbeiten zu unterrichten.

Nimm gerne Kontakt mit uns auf und wir finden Deine ideale Nachhilfe!