Alle was gelernt wird, setzt sich nicht immer gleich fest. Das heißt, es werden Themengebiete verstanden aber sobald diese ein paar Tage oder sogar Wochen zurückliegen, ist eine Rekapitulation meistens sehr schwierig.

Aus diesem Grund sollten gelernte Inhalte am besten im Nachgang direkt nochmals wiederholt werden, sodass sich alles bestens im Gehirn abspeichert.

Dabei helfen insbesondere Notizen und Mitschriften. In kurzen Stichpunkten werden die relevantesten Aspekte festgehalten und können bei einer Wiederholung des Lernmaterials Erinnerungen zurückrufen, um das Themengebiet bestens zu verstehen.

 

Insbesondere eignen sich für solche Wiederholungen freie Zeiten, in denen kein weiterer Input hinzukommt. Denn zu dieser Zeit kann alles, was schon einmal gelernt wurde noch fester abgespeichert werden.

Mit kleinen Übungen wird das Erlernte in die Erinnerung zurückgerufen. Ebenso hilft es, wenn bereits gelöste Übungen nochmals bearbeitet werden. Zum Beispiel ist bei vielen Matheaufgaben lediglich das Procedere und Vorgehen relevant. Welche wirklichen Zahlen schlussendlich in der Aufgabenstellung stehen, ist meistens nebensächlich.

Wer einmal verstanden hat, wie eine Kurvendiskussion funktioniert, kann diese egal mit welchen Zahlen lösen.

Selbstverständlich verhält sich das auch bei Analysen im Englischen oder Deutschen ähnlich.

Eine Rede von einem bekannten Politiker ist unterschiedlich gegliedert, der Aufbau einer Analyse ist hingegen immer gleich. Natürlich sind sprachliche Mittel unterschiedlich in einer Rede angewendet aber wenn alle sprachlichen Mittel bekannt sind, sollten diese in allen Reden herausgefiltert werden können.

 

Aus diesen Gründen ist es essentiell wichtig, dass die Grundlagen vorhanden sind und auf diesen aufgebaut werden kann. Daher sind Wiederholungen des Erlernten umso wichtiger. Zudem wird es auch deutlich einfacher, aufbauende Aufgaben zu lösen, wenn die Grundsätze verstanden sind.

 

Zusammenfassend lässt sich sagen, dass es rein positive Effekte hat, wenn Unterrichtsinhalte permanent und effektiv wiederholt werden. Zum einen können so keine Lernlücken entstehen und zum anderen wird das Erlernte durchgehend vertieft und es besteht kaum noch die Möglichkeit, dass diese vergessen werden.

 

Wenn trotzdem Lernlücken entstanden sind oder manche Themengebiete nicht gut verstanden wurden, ist es notwendig dagegen anzugehen.

Das kann durch kontinuierliches und effektives Selbststudium erfolgen. Manchmal ist aber auch die Hilfe von Außenstehenden erforderlich, die das Thema nochmals intensiv mit Dir behandeln.

 

Dabei kann Dir TeachBack weiterhelfen. Du suchst Nachhilfe in Mathe, Nachhilfe in Deutsch oder Nachhilfe in Englisch? Die Nachhilfeagentur TeachBack vermittelt Nachhilfelehrer und Nachhilfelehrerinnen für verschiedenste Fächer deutschlandweit an.

 

Egal wo Du wohnst, ob Du Nachhilfe in Berlin, Nachhilfe in Köln, Nachhilfe in Bonn oder Nachhilfe in Hamburg suchst, nimm gerne Kontakt mit uns auf, wir helfen Dir weiter.