In unserem heutigen Beitrag stellen wir Euch die verschiedenen Arten von Texten vor und welche Merkmale von Textsorten wichtig sind. Dass ein “Text” nicht nur ein Text ist, wisst Ihr natürlich. Die Merkmale von Textsorten sind ganz unterschiedlich und müssen differenziert betrachtet werden. Denn Ihr werdet mit Sicherheit mal eine Textanalyse schreiben müssen. Spätestens dann ist es gut zu wissen, wie sich die Merkmale von Textsorten unterscheiden.

Merkmale von Textsorten

Die Reportage

Eine Reportage gehört zu einer informativen Textsorte. Dabei soll der Empfänger über ein bestimmtes Thema oder über einen sonstigen Sachverhalt informiert werden. Im Gegensatz zu einem Bericht, wird die Reportage mit vielen Beispielen und Bildlichkeiten geschmückt. Die Atmosphäre wird weitergegeben.

Der Autor vermittelt seine Meinung und Wahrnehmung, stellt diese aber als subjektiv dar.

Die Kurzgeschichte

Die Kurzgeschichte zeichnet sich nicht nur durch ihre Kürze aus. Die wesentlichen Inhalte werden in der Kurzgeschichte dargestellt. Sehr selten gibt es bei einer Kurzgeschichte eine Einleitung, der Leser wird direkt an das Geschehen herangeführt. Die Themen sind alltäglich und der Leser erfährt sehr wenig über die (sowieso schon) wenige Charaktere. Es gibt außerdem weder Zeitsprünge, noch dauert die Geschichte eine zu lange Zeitdauer an. Das Ende bei einer Kurzgeschichte ist offen, so kann sich der Leser die Fortsetzung ausdenken. Außerdem kannst Du als Leser das Gelesene beurteilen und Dir eine eigene Meinung dazu bilden. Die Meinung vom Autoren ist nicht vorhanden.

Die Satire

Oft wird eine Satire dafür benutzt, um auf eine indirekte Art und Weise Kritik auszuüben. Es handelt sich oft genug um eine überspitzte Darstellung von gesellschaftlichen Problemen. Dabei werden oft politische Probleme angesprochen, aber auch die Äußerungen bestimmter Personen, ebenso wie Laster und Vorlieben. Und genau über diese Momente wird gelacht.

Die Doppel – und Mehrdeutigkeit und auch die Über- und Untertreibung sowie Sarkasmus und Ironie dienen dazu, um die dargestellte Thematik für den Leser lustig zu gestalten.

Die Satire dient jedoch nicht nur zur Unterhaltung, sondern auch, um dem Leser über bestimmte Themen und Probleme die Augen zu öffnen und sie vielleicht umzuerziehen.

Die Glosse

Bei einer Glosse handelt es sich um eine Textform, die eine Meinung bildet und viele aktuelle Themen kritisiert. Diese sind sehr lustig und kreativ dargestellt, jedoch soll diese zu Nachdenken anregen. Diese Textform ist sehr kurz geschrieben und einfach zu verstehen, enthält aber eine Mehrzahl an sprachlichen Mitteln. Das Schwierige an der Glosse ist, dass diese durch den Sarkasmus nicht zu albern wirken soll. Deswegen gibt es in der Glosse eine Abgrenzung zwischen dem Sarkasmus und der Sachlichkeit.

Die Anekdote

Eine Anekdote ist eine humorvolle Geschichte, die den Charakter einer Person wiederspiegelt. Sie wird oft als „treffend“ bezeichnet, da diese exakt diejenige Person beschreiben soll.

Zitat (Nietzsche) – „Aus drei Anekdoten ist es möglich, das Bild eines Menschen zu geben“.

Diese sind entweder erfunden oder wahr und werden kurz und knapp zusammengefasst. Zum Schluss gibt es dann meistens eine Pointe.

Die Biographie

Bei der Biographie handelt es sich um eine (literarische) Beschreibung bzw. Dokumentation von einer Persönlichkeit. Das Leben der Persönlichkeit wird in einer chronologischen Reihenfolge geschrieben. Im Laufe der Zeit entwickelt sich die Persönlichkeit, das ist ein sehr wichtiges Merkmal. Meistens werden berühmte Persönlichkeiten, die durch ihr Wirken auf die Gesellschaft aufmerksam geworden sind, in einer Biographie erwähnt.

Die Fabel 

Bei der Fabel handelt es sich sehr oft um eine kurze Erzählung, in der Tiere oder Pflanzen vorkommen und eine Moral die Erzählung untermauert. Die verschiedenen Tiere übernehmen dabei die Eigenschaften von Menschen, sie können z.B sprechen und haben dieselben Probleme. Oft werden Dinge angesprochen, die eine negative Eigenschaft haben: Neid, Gier, Eitelkeit etc. Jedes Tier hat außerdem seine eigene Eigenschaft: der Fuchs ist schlau und hinterlistig, der Wolf ist böse und gierig, das Lamm ist dumm und schutzlos etc.

Die Fabel wird in drei Teile unterteilt: Ausgangssituation, Gespräch und Auseinandersetzung und am Ende wird aus dem Gespräch eine Moral gebildet, die belehrend ist.

Die Sage

Eine Sage ist eine Erzählung, die aus der Vergangenheit entstammt. Sie wurden mündlich übermittelt und wurden zu einem späteren Zeitpunkt schriftlich zusammengefasst. Es handelt sich in Sagen um Krieg, Frieden, Kampf und um den Sieg. Dabei begibt sich jemand auf eine abenteuerliche Reise und trifft auf dem Weg viele wundersame Wesen und Tiere und erlebt viele Hindernisse.

Die Sage beruht auf wahren Begebenheiten. Trotzdem kommen neben berühmten Persönlichkeiten viele erfundene Wesen vor wie Feen, Kobolde und Nymphen.

Trotz der verschiedenen Ausschmückungen ist ein realistischer Kern in den Sagen enthalten.

Wenn Euch das Fach Deutsch nicht besonders gut liegt und Ihr keinen Anschluss findet, solltet Ihr daran möglichst schnell etwas verändern! Ihr braucht vielleicht Nachhilfe in Deutsch? Mit Deutschnachhilfe könnt Ihr in kurzer Zeit große Lücken aufholen, um gute Noten in Deutsch zu bekommen.

Nehmt gerne Kontakt mit uns auf oder geht direkt auf die Suche nach einer Einzelnachhilfe!

Bei Fragen stehen wir Euch gerne zur Verfügung – Wir freuen uns auf Euch!