Morgens bin ich immer müde….

 

Wer kennt das nicht? Der Wecker klingelt zu einer Zeit, zu der man sich am liebsten nochmal umdreht.

Doch das frühe Aufstehen lässt sich nicht ändern, die Schule beginnt schließlich um 8 Uhr.

 

Wird in der ersten Schulstunde effektiv gelernt?

 

Jeder kennt es: Wer ausgeschlafen ist, kann besser lernen, ist motivierter und es fällt leichter, neue Dinge aufzunehmen. Daher ist viel Schlaf sehr wichtig. Insbesondere bei jungen Schulkindern ist das Gehirn sehr aufnahmefähig. Daher fällt es Kindern oft leichter als Erwachsenen, neue Sprachen zu erlernen. Doch ein leistungsfähiges Gehirn, benötigt viel Schlaf und Ruhephasen, um sich zu regenerieren und den erlernten Stoff abzuspeichern.

Grundschüler benötigen im Durchschnitt mindestens zehn bis elf Stunden Schlaf. Jugendlichen reichen circa neun Stunden, um bestmöglich aufnahmefähig zu sein.

 

Da der Schulbeginn um 8:00 Uhr morgens die Regel ist, muss darauf geachtet werden, dass in der Nacht genügend geschlafen wurde, um auch morgens schon effektiv lernen zu können. Denn der Unterrichtsbeginn wird sich nicht ändern. Eine Umstellung ist meist Ländersache und ist sehr aufwendig. Allein für die öffentlichen Verkehrsmittel ist es ein große Umstellung, die Fahrpläne an einen eventuell späteren Schulstart anzupassen.

 

Wie kann ich morgens fit sein?

 

Das frühe Aufstehen kann sehr schlauchen. Sich dann auch noch zu motivieren, dem/r Lehrer/in zu folgen, erscheint fast unmöglich. Doch mit ein paar Tipps zum frühen Aufstehen, sollte es schon viel besser gehen.

Wie oben beschrieben, ist genügend Schlaf selbstverständlich die Hauptvoraussetzung.

Dazu zählt auch, dass der Schlaf entspannt. Wer nervös ist, weil am nächsten Tag eine wichtige Arbeit ansteht, kann den Schlaf nicht so genießen, wie er sollte. Daher ist es hilfreich, die Unsicherheiten auszuschalten. Themengebiete nochmal durchzulesen, entspannt und führt zu erholsamen Schlaf.

 

In den Sommermonaten ist es oft sehr viel leichter, gut gelaunt und munter aufzustehen. Das liegt unter Anderem am Tageslicht. Im Winter fällt es schwerer, die Motivation zu finden. Abhilfe kann hier ein helles Licht schaffen, das dem Tageslicht nachempfunden ist. Ebenso ist frische Luft für den Kreislauf wichtig, um in Schwung zu kommen. Daher ist ein kurzer Ausgang auf den Balkon oder ein weitgeöffnetes Fenster sehr sinnvoll. Ein paar Kniebeugen beim Zähneputzen ermuntern den Körper weiter, um mit vollem Tatendrang in den Tag zu starten.

 

Ein ausgewogenes Frühstück sollte nicht fehlen. Um bestmögliche Lernerfolge auch schon am frühen Morgen zu erzielen, ist es wichtig, morgens etwas zu trinken und zu essen. Durch die Energie, die dem Körper und Gehirn durch Nahrung geboten wird, steigt die Konzentration und man lernt effektiver. Mehr über Konzentrationssteigerung durch gesunder Ernährung erfahrt ihr in unserem Blogbeitrag über gesunde Ernährung und Konzentration.

 

Doch oft liegt es nicht nur an der frühen Uhrzeit und der mangelnden Konzentration, dass die Noten in der Schule nicht so gut sind.
Genau dann hilft dir TeachBack weiter. Die Nachhilfevermittlung TeachBack sucht für Dich die perfekte Nachhilfe, um dich bestens für die Schule vorzubereiten, Themengebiete nachzuarbeiten oder schwierige Fächer beizubringen.

 

Wenn Du Nachhilfe in Mathe, Nachhilfe in Englisch oder Nachhilfeunterricht in anderen Fächern suchst, solltest Du Dich direkt an das freundliche TeachBack-Team wenden.

 

Wir helfen Dir gerne weiter und freuen uns auf Dich!