Abiturnachprüfung

Ihr habt nun alle Abi-Prüfungen geschrieben und Ihr genießt die unbeschwerte Zeit? Ihr wartet gespannt auf die Notenbekanntgabe? Ihr wisst noch nicht, ob Euch eine Nachprüfung im Abitur erwartet? – Keine Panik! Egal wie es kommt, Ihr schafft es. Auch wenn Ihr in eine Abi-Nachprüfung müsst oder Euch selbst entscheidet anzutreten, ist es nicht unbedingt dramatisch. Also weitermachen und bestmöglich beenden ist das Motto!

Warum in die Nachprüfung im Abitur?

Es gibt verschiedene Möglichkeiten, weshalb Ihr eventuell in eine Nachprüfung müsst. Vielleicht ist es eine freiwillige Zusatzleistung, mit der der Abiturdurchschnitt verbessert werden kann. Natürlich kann es auch sein, dass Ihr verpflichtend in eine Nachprüfung im Abitur müsst. Auch das ist nicht dramatisch. Kopf hoch!

Weshalb Ihr eventuell in eine Abitur-Nachprüfung müsst, ist teilweise von Bundesland zu Bundesland unterschiedlich. Doch eins ist gleich, wenn Ihr eine Prüfung nicht bestanden habt, müsst Ihr in eine Nachprüfung. Der einzige Weg bei einer nicht bestandenen Abiturprüfung nochmals in die Nachprüfung zu müssen ist, wenn Ihr absolut keine Möglichkeit mehr habt, genügend Punkte für Euer Abitur zu erreichen. Dann hilft auch die Abi-Nachprüfung nicht mehr.

Unterschiede in den jeweiligen Bundesländern

Die Nachprüfung ist in Hamburg zum Beispiel nur dann möglich, wenn die Note vier Punkte unter der durchschnittlichen Note der letzten vier Halbjahre liegt. Eine Verpflichtung zur Nachprüfung im Abitur in Nordrhein-Westfalen besteht dann, wenn eine Abweichung von 4 Punkten und mehr besteht, egal ob es eine Verbesserung oder Verschlechterung war. Ab sechs Punkten Unterschied kann die Kommission für Prüfungen in Thüringen entscheiden, ob eine Nachprüfung ansteht oder nicht.

Wann machte eine Abitur-Nachprüfung Sinn?

Im Fall der freiwilligen Nachprüfung im Abitur gibt es Situationen, in denen es Sinn macht zu der Prüfung anzutreten. Oftmals, wenn die Abiklausur sehr schlecht war und die Abweichung zur Durchschnittsnote sehr groß ist. Also solltet Ihr nur zur Prüfung antreten, wenn sich Eure Abiturnote wirklich verbessern kann. Um von einem 2,0 – Abischnitt auf einen 1,9 – Abiturdurchschnitt zu kommen, lohnt es sich bestimmt. Selbstverständlich müsst Ihr für Euch selbst festlegen, wann Ihr es möchtet und wann nicht.

Nachhilfe im Abitur – Nachhilfe für die Nachprüfung im Abitur

Damit Ihr bestens für eine mögliche Nachprüfung im Abi vorbereitet seid, helfen wir Euch gerne weiter. Mit Nachhilfe für Euer Abitur könnt Ihr nochmals einiges rausreißen. Um gut vorbereitet und mit dem erhofften Erfolg die Nachprüfung zu bestehen, solltet Ihr gut vorbereitet sein! Mit qualifizierter Nachhilfe bei Euch zu Hause kann es gelingen. Egal ob Ihr die Nachhilfe in Deutsch, Nachhilfe in Mathe, oder Nachhilfe in Englisch braucht, wir helfen Euch!

Nehmt gerne Kontakt zu uns auf und Ihr schafft Eure Prüfungen guten Gewissens!