Viele Schüler sind aktuell vom Schulausfall betroffen, sitzen aber dennoch mit Unmengen an Lernstoff Zuhause. Einige von ihnen verspüren auch einfach den Wunsch, zeitlich und örtlich flexibler zu lernen. In beiden Fällen bewährt sich eine zeitgemäße Online-Nachhilfe, die in den eigenen vier Wänden stattfinden kann. Dieser Artikel beleuchtet die Vorteile der Online-Nachhilfe und verrät, was es beim Lernen zu beachten gilt.

Unbegrenzte Möglichkeiten: Die Vorteile der Online-Nachhilfe

Insgesamt bietet die Online-Nachhilfe Schülern weitreichende Vorteile, die sie im traditionellen Unterricht so teilweise nicht erhalten.

Aktuelle Inhalte, die dem Zeitgeist entsprechen

Das Internet kann Lehrern und Schülern aktuelle Inhalte zugänglich machen, die nicht unbedingt in älteren Lernbüchern zu finden sind. Gleichzeitig unterliegt das Onlinelernen einem stetigen Wandel: Einmal zugängliche Inhalte und Formate lassen sich je nach Bedarf ständig aktualisieren, anpassen und abändern.

Multimedial von Anfang an

Multimedialität ist ein wichtiges Fundament, um auf dem heutigen Arbeitsmarkt bestehen zu können. Lehrer und Schüler können diese Grundlagen im Onlinelernen von Anfang an mit auf den Weg bekommen. Ob Bilder, Filme, Videos oder 3D-Grafiken: Viele Online-Angebote sind inzwischen interaktiv aufgebaut und regen zum verstärkten Mitmachen an.

Größerer Zusammenhalt in Krisenzeiten

Jeder macht im Home-Office sein eigenes Ding? Von wegen! Online lernen bedeutet ein Stück weit, sich gemeinsam als Gruppe zu vernetzen. Im digitalen Klassenzimmer tauschen sich die Kids mit anderen Lernenden und selbstverständlich mit dem Nachhilfelehrer aus. Auch können Lehrer spezielle Chats und Foren nutzen, um die Schüler zum digitalen Austausch zu ermutigen.

Online lernen – dem eigenen Wissensstand entsprechend

Es ist ganz normal, dass jeder Schüler auf einem anderen gegenwärtigen Wissensstand ist. In herkömmlichen Gruppennachhilfen erweist sich dieser Umstand jedoch oftmals als kleine Herausforderung: Während manche Schüler dem Unterricht inhaltlich kaum folgen können, fühlen sich andere unterfordert. Der Online-Nachhilfeunterricht bietet mit seiner zeitlichen und örtlichen Flexibilität jedoch die Chance, auf die unterschiedlichen Voraussetzungen besser zu reagieren. Schüler können so druckfreier lernen, indem sie beispielsweise falsche Aufgaben erneut bearbeiten. Auch lässt sich die Reihenfolge der Lerneinheiten teilweise flexibler gestalten.

Online lernen kann sich motivationsfördernd auswirken

Manchmal haben selbst die besten Schüler wenig Freude daran, die wöchentliche Nachhilfe zu besuchen. An einem verregneten Tag sinkt die Stimmung schnell auf den Nullpunkt, sofern die Schüler einen weiten Weg zur Nachhilfe zurücklegen müssen. Online lernen erspart den Kindern nicht nur den Anfahrtsweg, sondern schafft darüber hinaus klare Lernziele. Es sind vor allem ansprechende Lerninhalte, welche die Kinder auf vollkommen neue Weise motivieren und zu Höchstleistungen anspornen. Gleichzeitig profitieren die Kinder von den ausgeklügelten Bewertungssystemen, die es erleichtern, die eigene Leistung nachzuvollziehen.

Unterwegs lernen und unterrichten

Mithilfe spezieller Tools wie Slack oder WhatsApp können sich Lehrer und Schüler ortsunabhängig miteinander vernetzen. Den Schülern bieten diese Tools die Möglichkeit, mit jedem beliebigen Endgerät – auch mit dem Tablet oder dem Smartphone – digital zu lernen. Auf diese Weise lassen sich im Alltag kleine Wartezeiten effektiv nutzen.

Was gibt es bei der Online-Nachhilfe zu beachten?

Insgesamt unterscheidet sich die Online-Nachhilfe nicht allzu sehr von persönlichen Nachhilfestunden. Dennoch gibt es bei der Liveübertragung von Videos einiges zu beachten.

  • Zunächst einmal ist es wichtig, sich eine gewisse mediale Kompetenz anzueignen. Kinder sollten wissen, worauf sie sich bei der Online-Nachhilfe einstellen müssen: Auf Lehrer, die nicht vor Ort anwesend sind und per Video kommunizieren.
  • Mitunter können sehr komplexe Themen in zeitlich begrenzten Nachhilfestunden nicht so ausführlich wie im persönlichen Gespräch behandelt werden. Auch fällt es schwerer, aufgrund der Entfernung die Mimik und Gestik des anderen einzubeziehen. Mehr noch als im persönlichen Unterricht erfordert das Onlinelernen daher ein hohes Maß an kommunikativer Bereitschaft.
  • Am Anfang sollte bei beiden Seiten die Bereitschaft vorhanden sein, in einer ersten Sitzung die gemeinsamen Lernziele festzulegen. Auch ist es in dieser Sitzung angebracht, offen über den aktuellen Wissensstand zu kommunizieren.
  • Für Lehrer bedeutet Online lernen, mit kreativen und abwechslungsreichen Techniken zu arbeiten. Unterschiedliche Lerntechniken tragen dazu bei, dass die Schüler ihre Freude beim Online lernen nicht verlieren. Als denkbare Lernhilfe kommen beispielsweise Eselsbrücken, Mind Mapping und Kartenkartenquizze in Betracht.
  • Eine digitale Unterrichtsstunde neigt sich schnell dem Ende entgegen. Ein erheblicher Vorteil dieser Lernform ergibt sich jedoch daraus, dass die Inhalte längerfristig zugänglich sind. Programme wie Skype ermöglichen es den Nachhilfelehrern, Aufzeichnungen der Unterrichtsstunde anzufertigen und diese den Schülern anschließend bereitzustellen.
  • Online-Lernen bedeutet nicht, auf die wichtigen Hausaufgaben zu verzichten. Im Gegenteil: Vor allem diese Unterrichtsform muss beidseitig umfassend vor- und nachbereitet werden.

Fazit

Über die Quarantäne hinaus haben Lehrer und Schüler die Gelegenheit, sich orts- und zeitunabhängig in einer Online-Nachhilfe zusammenzufinden. Diese Unterrichtsform greift einige traditionelle Vorgehensweisen auf, erweitert diese jedoch um digitale Komponenten. Wichtig ist, beim Online lernen am Ball zu bleiben und die gemeinsamen Stunden gewissenhaft vorzubereiten. Auf gemeinsame Übungseinheiten sollte dabei ebenso wie in einer persönlichen Stunde nicht verzichten werden. Bringen sowohl Lehrer als auch Schüler ausreichend Motivation mit, kann die Online-Nachhilfe zu langfristigen Lernerfolgen beitragen.

Neben der Online-Nachhilfe, können Studenten auch zu jeder Zeit online Ihre Texte, Arbeiten oder Dokumente kostenlos von der Hausarbeit-Agentur auf Plagiat prüfen lassen.