Typische Situation in der Schule und im Studium: der Lehrer oder Dozent fordert euch auf, ein Referat vor dem ganzen Kurs vorzutragen. Leider ist es nicht die beliebteste Methode der Leistungserbringung – nur sehr wenige mögen Referate und einige haben regelrechte Panikzustände, alleine bei dem Gedanken, dass ein Referat vorgetragen werden muss. Daher möchten wir Euch hilfreiche Tipps für ein erfolgreiches Referat geben.

Damit Du nicht in Panik verfällst und durch einen guten Vortrag punkten kannst, haben wir einige Tipps und Tricks für Dich auf Lager!

 

Tipps für ein erfolgreiches Referat

 

Referat richtig vorbereiten 

Wenn Du vorträgst, merkt der Zuhörer direkt, ob Du Dich gut vorbereitet hast oder nicht. Du musst Dich gut vorbereiten, dann steht Dir für ein erfolgreiches Referat nichts im Weg!

Informiere Dich gut über Dein Thema und mache eine Gliederung – so hast Du immer einen Überblick über Dein Thema und kannst Dein Thema über die logische Struktur besser dem Zuhörer erklären.

Lerne den Inhalt Deines Vortrags so, dass Du diesen frei vortragen kannst. Mache Dir am besten Stichpunkte dafür, die Du auf Karteikarten schreibst. Diese gehst Du mehrere Male durch und trägst sie laut vor.

Vermeide es, einen ganzen Text auszudrucken und diesen dann vor dem Kurs schnell zu lesen, das bringt weder der Note etwas, noch werden Deine Mitschüler alles verstehen.

Meistens sind bei Vorträgen Hilfsmittel erlaubt wie Plakate, Folien, Power Point und Kurzfilme. Diese sind sehr nützlich für Referate, denn diese Medien stützen den Vortrag und machen ihn so viel interessanter! Jedoch musst Du aufpassen, dass Dein Inhalt im Vordergrund steht und nicht Dein Plakat oder Deine Power-Point-Präsentation.

Pass bei Deiner Power-Point-Präsentation auf, dass Deine Folien nicht alle vollgeschrieben sind und Du nur die wichtigsten Stichpunkte aufschreibst. Gerne kannst Du auch Bilder verwenden und diese dann in Dein Vortrag mit einbeziehen. Das macht Dein Referat nicht nur interessanter und abwechslungsreicher, sondern gibt Dir auch eine bessere Note für den Bezug zu anderen Medien.

 

Referat halten

Und natürlich ist der Tag gekommen, an dem Du Dein Referat halten musst. Doch Du brauchst weder Angstzustände zu haben, noch in Panik zu verfallen.

Mach Dich vor allem nicht verrückt! Gehe am besten vor dem Vortrag spazieren und beruhige Dich. Du hast Dich gut für Dein Referat vorbereitet und es kann nichts mehr schief gehen.

Bei Deinem Referat musst Du die Sprachgeschwindigkeit anpassen – Du sollst nicht zu langsam reden, aber auch nicht zu schnell – das erschwert das Verständnis von Deinem Referat. Außerdem sollst Du laut und deutlich sprechen. Verwende eine angemessene Sprache und vermeide Kraftausdrücke.

Versuche immer Blickkontakt zu suchen zu den anderen Referenten und starre nicht den Boden an! Er ist nicht derjenige, der was über Dein Thema erfahren möchte.

Egal was ist, Du darfst den roten Faden nicht verlieren und immer nach Deiner Struktur vorgehen. Arbeite ruhig Deine Punkte ab und lasse Dich nicht aus der Ruhe bringen!

Wenn Du mit Deinem Vortrag fertig bist, frag Deine Mitschüler, ob noch Fragen offen sind. Am besten überlegst Du Dir vorher, welche Fragen gestellt werden können und überlegst Dir die Antworten dazu.

Solltest Du bei der Vorbereitung für Dein Referat Hilfe benötigen, bietet Dir TeachBack professionelle Unterstützung. Mit Einzelnachhilfe bei Dir zu Hause, kannst Du selbst schwierige Themen bestens vorbereiten und wirst ein exzellentes Referat halten. Mit der Nachhilfe hast Du das perfekte Verständnis vom vorzutragendem Thema und wirst so zum Profi in diesem Bereich. Dies kann Dir eine Bestnote beschaffen.

Also frag am besten Deine Lehrer oder Lehrerinnen, ob Du ein Referat halten darfst, um Deine Note zu verbessern. Die Vorbereitung kannst Du mit TeachBack im Vorhinein strukturieren und so Dein Referat erfolgreich halten.

 

Nimm gerne Kontakt zu uns auf und finde Deine Nachhilfe mit TeachBack!