Versetzung gefährdet- was tun?

Diese Frage stellen sich viele Schüler und deren Eltern oftmals nach Ausgabe der Halbjahreszeugnisse, wie sie vor kurzem erfolgt ist. Wenn die Versetzung gefährdet ist, bekommen viele Eltern Panik. Für sie stellt sich die Situation oftmals schlimmer dar als für den betroffenen Schüler selbst. Für Eltern ist es jedoch ratsam, dass sie selbst ein mal reflektieren, woher die schulischen Probleme kommen, was die Defizite sind und ob sie selbst etwas tun können, um Ihr Kind zu unterstützen, bevor sie es mit Vorwürfen konfrontieren, die oftmals die Situation nur noch weiter verschlechtern. Viele Eltern verschließen leider die Augen vor Schulproblemen zu Anfang oder Mitte des Schuljahres und ergreifen oft leider erst dann die Initiative, wenn es zu spät ist. Viele Schüler haben Angst vor dem Zeugnis, da die Zeugnisvergabe in der Regel bei vielen Familien der erste Tag ist, an dem sie ihren Eltern Rechenschaft über ihre schulischen Leistungen ablegen müssen.


Fünf auf dem Halbjahreszeugnis

Versetzungsgefahr ist ein schleichender Prozess, der sich meist bereits im Laufe des Schuljahres Probleme abzeichnet. Spätestens zum Halbjahreszeugnis ist zu erkennen, ob eine Versetzungsgefährdung vorliegt. Sollte das vor kurzem vergebene Halbjahreszeugnis darauf hindeuten, dass die Versetzung gefährdet sein könnte oder es akut ist, ist es an der Zeit zu handeln.

Es ist zunächst ratsam, dass ein Gespräch mit dem eigenen Kind stattfindet, das Gespräch in ruhig und sachlich Atmosphäre abläuft. Den Eltern ist zu raten, dass dem Kind nicht ausschließlich Vorwürfe gemacht werden, sondern vielmehr sollte versucht werden, die Ursache(n) für die schlechten Noten ausfindig zu machen. Des Weiteren ist aller spätestens jetzt der Zeitpunkt gekommen, ein Gespräch mit dem Klassenlehrer bzw. den entsprechenden Fachlehrern zu führen. In der Regel zeigen sich die Pädagogen sehr bemüht und sind auch daran interessiert, dass die Versetzung geschafft wird. Viele Lehrer stellen daher Lernmaterialien und Übungsblätter zur Verfügung oder helfen dabei, einen geeigneten Nachhilfelehrer zu finden.
Nachhilfe ist bei fast allen Schülern mit Problemen eine effektive Maßnahme, um eine Verbesserung der Noten herbeizuführen. Vor allem wenn es in ein oder zwei Fächern nicht so gut aussieht und der Schüler nur schwach ausreichend oder gar schlechter steht, ist es dringend ratsam, dass Nachhilfe in Anspruch genommen wird. Insbesondere in den Hauptfächern, also in Deutsch, Mathematik und in den Fremdsprachen sind häufig Probleme zu erkennen. Eine 5 in einem Hauptfach wiegt auch besonders schwer, wenn man die Regularien zur Versetzung betrachtet. Aber auch in den Naturwissenschaften wie Chemie, Biologie oder Physik tun sich viele Schüler schwer. Generell sollte bei schulischen Problemen das Lernverhalten überprüft werden: Liegen die Defizite in dem betroffenen Fach an fehlender Motivation oder liegt ggf. eine wirkliche Lernschwäche vor? Werden die Hausaufgaben regelmäßig gemacht und wird für Tests und Klassenarbeiten/Klausuren ausreichendem und rechtzeitig gelernt? Wenn dies der Fall ist und die Ergebnisse dennoch mäßig bis schlecht ausfallen, sollte ein Nachhilfelehrer engagiert werden. TeachBack ist dabei Ihr Ansprechpartner, um Ihr Kind wieder in die Erfolgsspur in der Schule zu bringen.
TeachBack bietet Nachhilfe in zahlreichen Städten an u.a. in folgenden Fächern:

  • Nachhilfe in Biologie
  • Nachhilfe in BWL
  • Nachhilfe in Chemie
  • Nachhilfe in Controlling
  • Nachhilfe in Deutsch
  • Nachhilfe in Erdkunde
  • Nachhilfe in Englisch
  • Nachhilfe in Finanzmathematik
  • Nachhilfe in Französisch
  • Nachhilfe in Geschichte
  • Nachhilfe in Informatik
  • Nachhilfe in Italienisch
  • Nachhilfe in Kunst
  • Nachhilfe in Latein
  • Nachhilfe in Logistik
  • Nachhilfe in Mathematik
  • Nachhilfe in Musik
  • Nachhilfe in Personalmanagement
  • Nachhilfe in Physik
  • Nachhilfe in Philosophie
  • Nachhilfe in Rechnungswesen
  • Nachhilfe in Sozialwissenschaften
  • Nachhilfe in Spanisch
  • Nachhilfe in Statistik
  • Nachhilfe in VWL

Kontaktieren Sie uns jetzt unter info@teachback.de oder unter 022116813210.